Lui & Artemis
Cie Prototype Status
Erzählt wird die paradoxe Reise eines älteren Paares, das im Geiste viel jünger ist als damals bei seiner ersten Umarmung. Im Alter wird das, was wir gemeinsam erlebt haben, immer präsenter. Die Zukunft, die noch bleibt, trägt keine großen Versprechungen mehr. Trotz gelebter Körper ist die liebende Frische lebendig. Unsere Bewegungen sind eingeschränkter und unsere Aufgeregtheit braucht kein Tempo mehr.

Das Stück für einen Tänzer und eine Tänzerin über sechzig stellt eine Liebe dar, die zwischen Vergangenheit und Zukunft schwebt und in ihrer Einzigartigkeit die Summe aller Erlebnisse ist.

Konzept&Choreographie Jasmine Morand
Tänzerinn Artemis Sacantanis
Tänzer Peter Jolesch
Ausstattung Neda Loncarevic
Licht Rainer Ludwig
Sound design Patrick Conus &Jasmine Morand
Produktion Cie Prototype Status
Koproduktion Oriental-Vevey
Dansomètre Vevey

Zweiter Teil

NEONS Never Ever, Oh! Noisy Shadows
Cie Philippe Saire
NEONS erzählt die Geschichte zweier Männer, die sich in einer schwierigen Phase ihrer Beziehung befinden. Ihre Geschichte ist unsere, ihre Entfremdung typisch – ein Paar wie jedes andere auch.

Die Performance mit zwei Tänzern und spärlichen Lichtquellen in Form einer LED-Ticker Anzeige und eines Neonlichts setzt sich mit Intimität und Entfremdung auseinander. Zur Musik von Maria Callas streben die Tänzer nach der Auflösung von Gegensätzen wie Kraft und Intimität, Distanz und Gewalt, Übereinstimmung und Ironie.

Choreographie und Text Philippe Saire
In Zusammenarbeit
mit den Tänzern Philippe Chosson & Pep Garrigues
Dramaturgie Roberto Fratini Serafide
Bühnenbild & Licht Philippe Saire
Sound design Stéphane Vecchione
Kostüm Isa Boucharlat
Technische Direktion
& Video Teaser Mickaël Henrotay Delaunay
Video Recording Pierre-Yves Borgeaud

 

Logo-Paarung-Doppelvorstellung