Diesen Godzilla habe ich über 20 Jahre lang aufgehoben, er war ein Geschenk einer Freundin, die mit mir leben wollte. Die Beziehung endete abrupt, nachdem ich in meine Wohnung gezogen war.
Eines Tages erzählte ich ihr, dass ich Godzilla-Filme mochte, die Art, wie ich sie als Kind im Fernsehen gesehen hatte. Nachdem wir uns getrennt hatten (sehr zerstritten), benutzte ich den Godzilla dafür, das ein oder andere Andenken an meine anderen Freundinnen daran aufzuhängen, Halsketten, Ohrringe u.ä.
Von meinem Buchregal herab haben Godzillas grimmige Augen jedes Kommen und Gehen in meiner Wohnung verfolgt. Ich denke, nach all den Jahren ist es Zeit, dass er seiner eigenen Wege geht…


« zurück zur Veranstaltung: Museum of Broken Relationships in Köln