Sie war meine erste wahre Liebe. Wir machten alles gemeinsam, reisten zusammen. Es ging mit unserer Beziehung bergab, und zu meinem Geburtstag gab sie mir, anstatt mir ein Geschenk zu kaufen, ein Schwert, das sie aus Japan mitgebracht hatte, als sie dort Lehrerin war. Das Bedeutsame daran ist, dass das Schwert, das sie mir schenkte, kein Katana war, sondern tatsächlich ein Hara-Kiri, das benutzt wird, wenn man Selbstmord begehen möchte. Kurz nach meinem Geburtstag endete unsere Beziehung, und es dauerte lange, bis ich völlig über sie hinwegkam und die Erinnerung an sie loslassen konnte.


« zurück zur Veranstaltung: Museum of Broken Relationships in Köln