In der Grammophon-Lesung lässt Jo van Nelsen in seiner unnachahmlichen Art Otto Julius Bierbaums frivolen Roman aus dem Jahre 1896 lebendig werden. 2015 jährte sich Bierbaums Geburtstag zum 150. Mal – ein willkommener Anlass, an diesen einzigartigen Spötter des Kaiserreichs zu erinnern.

Bei der Grammophonlesung kommt der Soundtrack zum Text direkt aus dem Trichter. Er wird durch Einspieler früher Stummfilme ergänzt, die Original-Varieté-Nummern der Jahrhundertwende zeigen. Die Besucher erwartet ein Abend voller Schlangendamen und mit dem Schmelz des Jahrhunderttenors Enrico Caruso.