Veranstaltungen in der Kategorie: Mixed
Theater im Depot Dortmund, zakk Düsseldorf, Zeche Carl Essen, Inklu:City Köln

Theater im Depot Dortmund, zakk Düsseldorf, Zeche Carl Essen, Inklu:City Köln

INKLU:CITY – Werkschau der vier Städte


INKLU:CITY ist ein künstlerisches Inklusionsprojekt, in dem die Diversität in der Stadt erlebt, erforscht und verhandelt wird. In INKLU:CITY treffen die unterschiedlichsten Menschen als Expert_innen ihrer Lebenswelt zusammen und bringen ihre Expertise und Perspektiven künstlerisch zum Ausdruck. Im Rahmen des zweijährigen Projektes INKLU:CITY folgen nun auf die Kölner Theaterproduktion „Schrei mich an“ vier weitere inklusive... »Details
IbnAlBalad

Ibn Al Balad – Kinder dieses Landes

Mein Herz heißt Hubschrauber - Improvisationen in Wort, Ton und Bild


“Wohin mit der Trauer über den Verlust der Heimat, wenn die eigene Zukunft ungewiss ist? Ein kreativer Schaffensprozess kann dabei helfen, eben solche Emotionen zu verarbeiten. Daniel Agi (Musiker), Beate Gördes (bildende Künstlerin), Cecilia Gray (Theatertherapeutin), Andrea Karimé (Autorin) und Fanja Raum (Musikerin) entwickeln mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen Zauberkräfte, komponieren Songs, sammeln Sprachen und... »Details
Ohrenkuss

Ohrenkuss… da rein, da raus

Gefühligkeit - Ohrenkuss und die Liebe


Liebe ist leichte Sache zu schreiben, aber sagen oft peinlich. Ich liebe dich, ich liebe dich viel mehr. Viele Menschen fragen sich: Wie ist das eigentlich mit der Liebe? Verlieben sich Menschen mit Down-Syndrom? Führen Sie eine Beziehung? Geht es ihnen mies, wenn sie Liebeskummer haben? Haben sie Sex? Die Antwort ist: Na klar. Aber:... »Details
Prasqual

Prasqual

LIEBESLIEDER - BÜHNENWERK FÜR SECHS DARSTELLER


Wenn es Lieder ohne Worte gibt, müsste es auch Lieder ohne Musik geben, vielleicht sogar Lieder ohne Worte und ohne Musik? Kann man ein Lied mit den Händen singen? Durch die Liebe ist sowieso alles möglich. Also: Liebeslieder. Liebeslieder sind ein transmediales Werk, das sich aus den Körpern der Schauspieler wie eine musikalische Partitur entwickelt.... »Details
JoVanNelsen

Jo van Nelsen

Die Schlangendame


In der Grammophon-Lesung lässt Jo van Nelsen in seiner unnachahmlichen Art Otto Julius Bierbaums frivolen Roman aus dem Jahre 1896 lebendig werden. 2015 jährte sich Bierbaums Geburtstag zum 150. Mal – ein willkommener Anlass, an diesen einzigartigen Spötter des Kaiserreichs zu erinnern. Bei der Grammophonlesung kommt der Soundtrack zum Text direkt aus dem Trichter. Er... »Details
OpernwerkstattAmRhein

Opernwerkstatt am Rhein

Gesangsstunde mit Schwester Bernadetta


Singen mit Schwester Bernadetta – ein Mitsing-Stück. Zusammen werden Lieder gesungen wie z.B. „Schön ist es auf der Welt zu sein“, „Ein bisschen Frieden“, „Ich will keine Schokolade“ oder „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“. Nach und nach erfahren die Zuschauer dabei, wie Schwester Bernadetta bei einer Wallfahrt der Ordensschwestern allein auf das Kloster aufpassen musste und... »Details
Kulturfinale

Kulturfinale

Kulturfinale


Mit der Mad Pride Parade zum Kulturfinale! 
Auch dieses Jahr gibt es wieder die ganz besondere Kundgebung zum Abschluss von Sommerblut. Nach dem Erfolg des letzten Jahres zieht die Mad Pride dieses Mal vom Ehrenfelder Bahnhof nach Odonien. Verrückt, behindert, asozial, unnormal, nicht dazugehörig – selten sind alle Menschen zusammen auf den Straßen unserer Stadt... »Details
LiteraturZumEssen

Literatur zum Essen

Skandal in Lima: Neffe liebt Tante - der Fisch in Tigermilch


Der Roman „Tante Julia und der Kunstschreiber“ des Peruaners Mario Vargas Llosa führt literarisch und kulinarisch in die Landeshauptstadt Lima. WDR-Moderator Ralph Erdenberger trägt vor. „Während wir tanzten, gruben sich meine Lippen langsam in ihren Hals, meine Zunge drang in ihren Mund und schlürfte ihren Speichel, ich drückte sie fest an mich, um ihren Busen,... »Details
NicLamue_BeatriceCenci

Nic LaMue, Rolf Kuhlmann, Sabine Schiffner, Guido Preuß

Beatrice Cenci


Die Vatermörderin Beatrice Cenci ist zum Tode verurteilt. Schönheit und Anmut der stolzen Römerin bildet der Maler Guido Reni am Abend vor ihrer Hinrichtung ein letztes Mal ab. Reich und adelig wurde Beatrice geboren, aber misshandelt und missbraucht vom grausamen Vater. In einer Mischform aus Theaterperformance, Konzert und Malerei-Aktion rankt sich diese aufs Äußerste reduzierte... »Details
UN-LABEL

UN-LABEL

L


Do I need Labels to Love? Unschuldig, bedingungslos, leidenschaftlich, offen, egoistisch, ewig, unendlich, devot, obsessiv, süchtig, hysterisch, wütend, verrückt, rein, selten, einzigartig, platonisch, aggressiv, selbstmörderisch, verzweifelt, bezahlt, einseitig, egoistisch, selbstlos, schuldig verboten, dumm, peinlich, unmöglich, geheim, unausgesprochen, unerwartet, virtuell, verletzend, fiktiv, traurig, donnernd, gegenseitig, sexuell, hoffnungslos, freundlich, verflucht, unreif, natürlich, elterlich, krank, verdammt, gierig, naiv,... »Details
projek zukumpf

projek zukumpf

Diese Liebe


»projek zukumpf« ist zurück und wagt ein außerordentliches Experiment: Künstler*innen “mit” treffen auf Künstler*innen “ohne” geistige Beeinträchtigung und bilden autonom arbeitende Tandems. Es ist der Versuch eines künstlerischen Dialogs auf tatsächlicher Augenhöhe. Einzige Vorgabe ist dabei das Thema Liebe. Die große. Die romantische. Die einzige. Oder doch eine ganz andere? In Kooperation mit dem Kunsthaus... »Details
RochusAust

ROCHUS AUST/1. DEUTSCHES STROMORCHESTER feat. Linda

GIRLS & STATIONS – SONGS OF TRANSIT / LINDA - Transit der Liebe


Was kam zuerst, die Frau oder die Tragödie? Einschlägige Religionspublikationen haben da klare Antworten, aber wirklich sicher ist lediglich, dass eine Tragödie ohne Frau nur halb so schön ist, wenn überhaupt. Wer konnte zuerst schwimmen, der Rhein oder die Rheintöchter? Früge man die Eiszeit, würde sie schallend lachen. Und, fährt ein Zug erst ab, bevor... »Details